Warenstapler 0 Artikel - 0,00 €

Sie haben keine Artikel auf dem Warenstapler.

Gabelstaplerfahrer - trotz Rollstuhl

Mehr Ansichten

Gabelstaplerfahrer - trotz Rollstuhl

Artikelnummer: LX-101313

Grundlage ist der spezielle Umbau der Fahrsteuerung. Für den querschnittsgelähmten Fahrer wurde die serienmäßige Linde Joystick-Steuerung der Hydraulik durch Installation eines zusätzlichen Bedienhebels an der rechten Armstütze des Fahrersitzes erweitert. Ein spezielles Anbaugerät ermöglicht ihm die Nutzung der drei Funktionen – Klammern, Seitenschub und Wechsel zwischen Gabelzinken- und Klammerarmbetrieb. Per Knopfdruck kann der Fahrer nicht nur zwischen Joystick und Pedalerie-Einsatz wechseln, sondern auch die Sonderbedieneinheit sichern. Das beschwerliche Ein- und Aussteigen vom Boden wurde durch eine eigens angefertigte Rampe gelöst.

Gabelstaplerfahrer trotz Rollstuhl

 

Nach einem schweren Autounfall war für den gelernten Landwirt Manfred K. alles anders. Er konnte seinen Beruf nicht mehr ausüben, eine Umschulung zum Bürokaufmann kam für ihn nicht in Frage. Auf der Suche nach einer neuen, befriedigenden Arbeit wurde er beim Betonwerk Huber im oberbayerischen Altomünster fündig, bei dem er schon vor seinem Unfall als Aushilfs-Gabelstaplerfahrer tätig war. Anfangs noch mit provisorisch umgebauten Staplern unterwegs sollten die neuen Stapler gleich ab Werk behindertengerecht ausgeliefert werden. Mit den Erfahrungen von dem Fahrer Manfred K. haben die Techniker nach umfangreichem kreativen Tüfteln eine alltagstaugliche, behindertengerechte Lösung erarbeitet. Ohne Verlust bei den Vorteilen an Präzision, die die Linde- Stapler-Modellreihe 39x auszeichnet.

 

Grundlage ist der spezielle Umbau der Fahrsteuerung. Für den querschnittsgelähmten Fahrer wurde die serienmäßige Linde Joystick-Steuerung der Hydraulik durch Installation eines zusätzlichen Bedienhebels an der rechten Armstütze des Fahrersitzes erweitert. Damit kann der Fahrer mit geringem Kraftaufwand beim Vor- und Rückwärtsfahren gleichzeitig den Hubmast und die Staplerfunktion einsetzen.

 

Ein spezielles Anbaugerät ermöglicht ihm die Nutzung der drei Funktionen – Klammern, Seitenschub und Wechsel zwischen Gabelzinken- und Klammerarmbetrieb. Durch den Gabelzinkenbetrieb wird die fertig palettierte Ware verfahren. Im Klammerbetrieb lassen sich einzelne Stein-Lagen kommissionieren. Per Knopfdruck kann der Fahrer nicht nur zwischen Joystick und Pedalerie-Einsatz wechseln, sondern auch die Sonderbedieneinheit sichern.

 

Das beschwerliche Ein- und Aussteigen vom Boden wurde durch eine eigens angefertigte Rampe gelöst. Mit dem Rollstuhl kann direkt auf die Höhe des Führerhauses gefahren werden, was einen leichten Ein- und Ausstieg ermöglicht.

Zusatzinformation
Artikelnummer LX-101313
Lieferzeit auf Anfrage
Gewährleistung Keine Angabe
Gewicht (kg) auf Anfrage
Loading...