Warenstapler 0 Artikel - 0,00 €

Sie haben keine Artikel auf dem Warenstapler.

Hochhubwagen mit ferngesteuertem Fasshandling L03 EX – 2G IIB T4

Mehr Ansichten
  • Hochhubwagen mit ferngesteuertem Fasshandling L03 EX – 2G IIB T4
  • Manuell gesteuerter Hochhubwagen L03 – 2G IIB T4, LX-103790
  • Fernsteuerbarer Hochhubwagen L03 EX – 2G IIB T4 mit Funkfernbedienung, LX-103789
  • Hochhubwagen mit manueller Ansteuerung der Fasskippklammer L03 EX – 2 G IIB T4

Hochhubwagen für Fasshandling

Artikelnummer: LX-900566

Ihr Revier ist überall dort, wo Fässer transportiert, gelagert und kontrolliert gekippt werden sollen: Die Ex-geschützten Linde-Hochhubwagen empfehlen sich für Einsätze in chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Produktionsbereichen.

  • Nach EU- und ATEX - Richtlinien
  • automatische Fahrgeschwindigkeitsanpassung
  • Endlagenwiderstand der Deichsel verhindert unbeabsichtiges abruptes Abremsen

* Pflichtfelder

Hochhubwagen für Fasshandling

Bringt nichts aus der Fassung: die Fasskipper der L-Baureihe (Zone 1/21)

 

Ihr Revier sind die Einsatzgebiete, in denen Fässer transportiert, gelagert und kontrolliert gekippt werden sollen: Die Ex-geschützten Linde-Hochhubwagen empfehlen sich für Einsätze in chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Produktionsbereichen. Dort gewährleisten dieHochhubwagen für Fasshandling den sicheren Umgang mit Gebinden unterschiedlichster Materialien und Konturen.

 

Fasskipper mit Funkfernbedienung

Dank der praktischen Funkfernbedienung kann der Bediener beim Lade- und Kippvorgang den Arbeitsbereich optimal einsehen beziehungsweise die Befehle aus bis zu 30 Metern Entfernung an das Gerät senden. Sämtliche Hebe-, Senk-, Dreh- sowie Klammermanöver lassen sich außerdem in zwei Geschwindigkeitsstufen absolvieren. Der Systemgreifer ermöglicht die Aufnahme von Gebinden mit einem Durchmesser von 250 bis 600 Millimetern, der Drehwinkel beträgt volle 360 Grad.

Merkmale des Fasskippers für ferngesteuertes Fasshandling (LX-103789)

  • praktischen Funkfernbedienung
  • Befehle aus bis zu 30 Metern Entfernung an das Gerät senden
  • Sämtliche Hebe-, Senk-, Dreh- sowie Klammermanöver in zwei Geschwindigkeitsstufen absolvieren
  • Systemgreifer für Aufnahme von Gebinden Ø 250 bis 600 mm
  • 360° Drehwinkel
  • nach strengen EU-Bestimmungen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (EN 1755)
  • nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für die Zonen 1 (Gas) und 21 (Staub)

Besonderes Plus ist der Durchgreif- und Spritzschutz aus schlagfestem Makrolon, einem extrem widerstandsfähigen Polycarbonat-Kunststoff.

 

Präzises Lasthandling mit dem manuellen Fasskiopper

Wie sein ferngesteuertes Pendant gewährleistet der Hochhubwagen mit manuell ansteuerbarer Fasskippklammer ebenfalls präzises Lastenhandling. Für den risikofreien Transport sorgen gummierte Spannbacken, wobei die Fasskippklammern einen weiten Öffnungsbereich von 290 bis 930 Millimetern besitzen. So stemmt der Hochhubwagen Fässer mit bis zu 300 Kilogramm Gewicht problemlos – und das selbst unter schwierigen Umgebungsbedingungen. Schließlich können selbst aggressive Medien wie Harze oder Lacke der robusten Hebelbedienung nichts anhaben. Weiterer Anwendervorteil ist der Kippwinkel von 180 Grad.

Merkmale der manuell ansteuerbarer Fasskippklammer (LX-103790):

  • präzises Lastenhandling
  • gummierte Spannbacken für risikofreien Transport
  • Fasskippklammern mit weitem Öffnungsbereich von 290 bis 930 mm
  • Tragfähigkeit 300 kg
  • Kippwinkel von 180°
  • nach strengen EU-Bestimmungen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (EN 1755)
  • nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU für die Zonen 1 (Gas) und 21 (Staub)

 

Einfache Bedienung und unkompliziertes Manövrieren der Fasskipper

Neben diesen individuellen Produkteigenschaften überzeugen beide Fasskipper mit exzellenter Ergonomie. Beispielsweise wurden die Fahr- und Lenkfunktionen der Flurförderzeuge ergonomisch in der Deichsel zusammengefasst, was eine einfache Bedienung mit der linken wie mit der rechten Hand garantiert. Je nach Deichselposition kann außerdem die Fahrgeschwindigkeit automatisch angepasst werden – der Endlagenwiderstand der Deichsel verhindert unbeabsichtigtes, abruptes Abbremsen. Ein Schleichfahrttaster ermöglicht unkompliziertes Manövrieren auf engstem Raum. Auch in Sachen Ex-Schutz gehen die Linde-Spezialisten keinerlei Kompromisse ein: Beide Fasskipper bieten ein umfassendes Portfolio an speziell modifizierten Bauteilen – hierzu gehören druckfeste Gehäuse für Fahr-, Hubmotor und Batterieladeanzeige sowie die gesamte Fahrzeugelektrik. On top sind das Antriebsrad sowie diverse Kunststoffteile antistatisch ausgeführt.

 

Profitieren Sie von den Linde-Experten

Ein klarer Kundenvorteil bei der Wahl von Ex-Schutz-Geräten aus dem Hause Linde: Der Aschaffenburger Intralogistikspezialist führt sämtliche Umrüstungsmaßnahmen inhouse durch. Anwender erhalten also ein explosionsgeschütztes Flurförderzeug unmittelbar ab Werk, inklusive aller notwendigen Zertifizierungen und umfassender Fahrzeugdokumentation. Auch langfristig können Kunden auf Linde zählen, denn selbstverständlich greift das flächendeckende
Servicenetzwerk bei Ex-Schutz-Geräten ebenso wie bei konventionellen Modellen. Die Besonderheiten der Wartung von Ex-Schutz-Geräten lernen die Linde-Servicetechniker in ergänzenden Schulungen nach international gültigen Ex-Schutz-Bestimmungen. Und über eine zentrale 24/7-Teileversorgung stehen Ex-Schutz-Ersatzteile weltweit zur Verfügung.

Zusatzinformation
Artikelnummer LX-900566
Lieferzeit auf Anfrage
Gewährleistung keine Angabe
Gewicht (kg) auf Anfrage
Empfohlene Produkte
Loading...